Schulanmeldungen

Die Sternsingerschule stellt sich vor

 

Plakate

Zum Vergrößern bitte anklicken:


 

FAQ zur Einschulung

Können alle Kinder eine katholische Grundschule besuchen?


Alle Kinder dürfen die Sternsingerschule besuchen. Entscheidend ist für die Aufnahme auch die Wohnortnähe und ob bereits Geschwister die Sternsingerschule besuchen. Familien, die nicht katholisch sind, müssen eine Bekenntniserklärung unterschreiben.

Was bedeutet GL?

Die Sternsingerschule ist seit dem Schuljahr 2010/2011 eine Schule mit Gemeinsamen Lernen (GL). Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf werden
gemeinsam in einer Klasse unterrichtet. Sonderpädagog*innen und Grundschulpädagog*innen arbeiten eng zusammen. An der Sternsingerschule sind drei Sonderschullehrerinnen, die stundenweise in Doppelbesetzung mit den Kindern arbeiten. Diese Kinder erhalten je nach Förderbedarf und entsprechend ihren individuellen Kompetenzen gesonderte Lehrwerke. An GL- Schulen ist vorgesehen, dass in der Regel max. 25 Kinder in einer Klasse sind- davon max. 5 Kinder mit Förderbedarf.

Gibt es einen Einfluss auf die Wahl der Klassenleitung oder Wahl der Klasse für das Kind?

Bitte sprechen Sie vor der Anmeldung mit anderen Eltern, ob sie Ihr Kind auch an der Sternsingerschule anmelden werden. Sie können dann auf dem Anmeldeformular bereits angeben, mit welchen anderen Kindern Ihr Kind in die Klasse möchte. Wir werden dann die Kinder möglichst zusammen einschulen.
Eine Wahl der Klassenlehrerin/ des Klassenlehrers ist nicht möglich.

Welche Unterrichtsinhalte werden in der 1. Klasse unterrichtet?

In der Klasse lernen die Kinder im ersten Schuljahr unter anderem:

Matematik:


Deutsch


Sachunterricht


Gibt es Förderprogramme an Ihrer Schule?

Die Sternsingerschule hat sowohl Förder- als auch Forderprogramm.
Wir arbeiten präventiv, d.h. vor allem im ersten Schuljahr wird in allen Klassen ein häufiges Teamteaching stattfinden, um den Kindern mit Förderbedarf von Anfang an Unterstützung zu geben.
Dabei unterstützen ab dem ersten Schultag eine Sozialpädagogische Fachkraft und eine Sonderschullehrerin alle Lehrerinnen der ersten Klassen.
Die Förderung und Forderung der Kinder erfolgt über die individuelle Förderung (abgestimmte Tages- und Wochenpläne für die Kinder)
Kleingruppen- und Einzeltraining (Die Kinder werden in Kleingruppen oder in der Einzelförderung zusätzlich oder separat durch die Sozialpädagogische Fachkraft geschult)

Werden Sprachen unterrichtet?

Ab dem Schuljahr 2021/22 wird Englisch aufgrund einer Gesetzesänderung ab dem 1. Hbj. der Klasse 3 unterrichtet. Die Kinder lernen die Sprache durch Spiele, Lieder und Handlungssituationen.
Für Kinder, mit anderen Herkunftssprache werden in benachbarten Schulen nachmittags der Sprachunterricht angeboten. Bitte erfragen Sie bei Interesse die Kontaktdaten im Sekretariat.

Welche Sportmöglichkeiten bietet Ihre Schule?

Voraussetzungen

Unsere Schule verfügt über eine große Turnhalle sowie über einen Pausenhof mit Seilgarten, Klettergerüst, Sandkasten, Basketballkorb und Tischtennisplatten, Spielehäuschen für Pausengestaltung

Schwimmen
Alle Klassen erhalten mindestens 3 Stunden Sport pro Woche. In der 3. Klasse sind dabei zwei Stunden für das Schwimmen festgelegt. (Der Schwimmunterricht erfolgt im Chorweilerbad)

AGs
Es besteht eine Kooperation mit dem Handballverein LSC, der im Nachmittagsbereich AGs anbietet.
Eine weitere Kooperation besteht mit dem Kinder – und Jugendcircus Linoluckynelli, der AGs und Projekte anbietet.
Im Schuljahr 2020/21 werden folgende AGs angeboten wie:


Nicht alle AGs können in allen Stufen angeboten werden.

Welche Aufnahmekriterien gibt es für die OGS?

Anzahl Plätze
Die OGTS der Sternsingerschule kann für die Schulneulinge jeweils immer so viele OGS-Plätze anbieten, wie OGTS-Kinder aus der abgehenden Klasse 4 einen Platz freimachen. Die Zahl deckt sich aktuell mit der Zahl der Neuaufnahmen.

Kriterien
Folgende Kriterien sind für einen OGTS-Platz für Ihr Kinder entscheidend:


Wie ist der Tagesablauf in der OGS?

Für berufstätige Eltern bieten wir zwischen 07:30 Uhr und 08:15 Uhr eine Frühbetreuung an.

Im Anschluss an den Unterricht findet die Arbeitszeit statt. Gemeinsam mit einer Lehrerin / einem Lehrer arbeiten die Kinder hier konzentriert ca. 30 Minuten.

Danach findet das Mittagessen im Klassenverband statt. Uns ist hierbei eine ausgewogene Mahlzeit nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wichtig. Wir nehmen Rücksicht auf Allergien sowie religiöse Gebote.

Im Freizeitbereich nutzen wir den Schulhof sowie die umliegenden Grünflächen und Spielplätze. Ergänzend bieten wir aktuell Projekte im kreativen und sportlichen Bereich an.

Ab 15:00 Uhr besteht die Möglichkeit, die Kinder abzuholen. Weitere Abholzeiten sind um 16:00 Uhr sowie um 17:00 Uhr

Welches Essen gibt es in der OGS?

Unser Mittagessen wird von der Firma Nickut geliefert. Dieser Lieferant verarbeitet größtenteils ökologische und regionale Produkte.
Das Mittagessen wird warm angeliefert und bis zur Essensausgabe in unserer Küche warm gehalten.
Derr Beitrag für das Mittagessen beträgt aktuell 60€ im Monat. Für Bezieher von Leistungen über das Jobcenter bzw. das Sozialamt ist das Mittagessen beitragsfrei.

Wer ist mein Ansprechpartner für den Offenen Ganztag?

Weiteres zum Verfahren teilt Ihnen die OGS-Leitung; Herr Gau mit. Sie erreichen Ihn unter der Telefonnummer 0221 / 998998 – 13 oder unter der Mailadresse gau@lino-club.de.

 

An die Eltern der Schulneulinge 2021

Sehr geehrte Eltern der Schulneulinge,

die Anmeldung Ihres Kindes an der Grundschule steht bevor.

Wahrscheinlich haben Sie als Eltern der Kinder, die im kommenden Jahr schulpflichtig werden, einen Brief der Stadt Köln erhalten, Ihr Kind in der Anmeldewoche vom 2.11. bis 6.11.2020 an einer Grundschule anzumelden. In dem Schreiben werden dazu die nächstgelegenen Grundschulen erwähnt. Hierbei handelt es sich jeweils um die nächstgelegene katholische Grundschule und die nächstgelegene Gemeinschaftsgrundschule. Sie können Ihr Kind nur an einer Grundschule anmelden. Bitte beachten Sie dies bei der Vereinbarung der Anmeldetermine.

An den Tagen 2.11. bis 5.11.2020 können Sie Ihr Kind in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr an der Sternsingerschule anmelden. Terminvergabe erfolgt telefonisch über das Sekretariat. Das Sekretariat ist montags und dienstags von 9.00-13.30 Uhr und donnerstags von 12.00-15.30 Uhr geöffnet.

In den vergangenen Jahren haben alle Schulen des Kölner Nordens im Frühherbst jeweils einen eigenen Tag der offenen Türe bzw. Schnuppertage und einen Informationsabend in der Schule angeboten, um die Eltern über das Anmeldeverfahren und die jeweilige Schule zu informieren. Aus Gründen des Infektionsschutzes wird es in diesem Schuljahr diese Angebote an den Schulen leider nicht geben können. Um Sie trotz allem so umfassend wie möglich informieren zu können, werden wir in den nächsten Wochen auf unserer Homepage und auf den Plakaten am Zaun an dieser Stelle die Sternsingerschule ausführlicher vorstellen und Ihnen das Anmeldeverfahren erläutern.

Allgemeine Informationen für Eltern der Schulneulinge 2021/22:

Schulpflichtig
sind alle Kinder, die vor dem Stichtag 30.9.2015 geboren sind. Alle Eltern schulpflichtiger Kinder bekommen von der Stadt Köln Anmeldeunterlagen zugeschickt.

Kann-Kinder
sind alle Kinder, die ab dem 1.10.2015 geboren sind.
Diese Eltern erhalten keine Anmeldeunterlagen von der Stadt. Sie können sich das Formular auf unserer Homepage unter Downloads herunterladen. Die „Kann-Kinder“ kommen in der Anmeldewoche zu dem festgelegten „Kann-Kinder“-Spiel. Aufgenommene „Kann-Kinder“ werden bei der Aufnahme dann nach den gleichen Kriterien wie schulpflichtige Kinder behandelt.

Geplanter Umzug/Hauskauf:
Eltern von Schulneulingen, die bereits wissen, dass Sie sicher im kommenden Schuljahr in Köln wohnen und ihr Kind bei uns anmelden möchten, können dich das städtische Anmeldeformular über Downloads auf unserer Homepage herunterladen.

Wichtige Informationen auf dem städtischen Anmeldebogen:
Eine Anmeldung ist noch nicht gleichbedeutend mit der Aufnahme an unserer Schule und dem Erhalt eines OGS-Platzes. Zu diesem Zeitpunkt kann nur eine Bedarfsabfrage für einen OGS-Platz gestellt werden.
Auf dem städtischen Anmeldeschein müssen Sie eine Zweitschule angeben, sonst kann dieser nicht angenommen werden.
Alle Eltern, deren Kinder nicht katholisch sind, müssen eine Bekenntniserklärung abgeben. Diese ist Voraussetzung für die Aufnahme an einer Bekenntnisschule.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen ausgefüllt oder als Kopie mit:

  1. den ausgefüllten Anmeldebogen (WICHTIG: die Unterschriften aller Sorgeberechtigter!)
  2. das städtische Formular zur Datenverarbeitung (WICHTIG: die Unterschriften aller Sorgeberechtigter!)
  3. eine Kopie des Personalausweises der Erziehungsberechtigten
  4. eine Kopie des Stammbuchs oder der Geburtsurkunde des Kindes
  5. evtl. Sorgerechtsbescheinigung (Kopie)
  6. Impfpass des Kindes


Letzter möglicher Anmeldetag (Abgabe der Anmeldeunterlagen) ist der 11.11.2020. Alle Kinder, die danach angemeldet werden, können nur berücksichtigt werden, wenn die Aufnahmekapazitäten noch nicht erschöpft sind.

Auswertung von Erstwünsche Sternsingerschule
Alle Erstwünsche werden nach den drei Kriterien (1. Katholisch / 2. Geschwisterkind / 3. Einzugsgebiet) erfasst.

Können alle Erstwünsche aufgenommen werden?

Die Aufnahmekapazität liegt bei 50 Kindern! Überschreiten die Anmeldungen die Aufnahmekapazitäten wird nach den drei o.g. Kriterien sortiert und die Zweitwünsche angewendet. In den letzten Jahren sind die Kinder, die am weitesten Weg wohnten, und damit nicht im Einzugsgebiet der Sternsingerschule lagen, abgelehnt worden. Es werden dann auch keine Zweitwünsche für die Sternsingerschule mehr aufgenommen.

Weiterer Ablauf

Der Versand der Ablehnungsbescheide erfolgt bis zum 19.1.2021.

Die Aufnahmebescheide werden von uns voraussichtlich ab dem 26.3.2021 verschickt werden können. Die Bescheide vom Trägerverein der OGS über einen OGS-Platz folgen dann im Sommer 2021 (vorher werden die OGS-Plätze von der Stadt Köln nicht freigegeben).

Sonderpädagogischer Förderbedarf
Das Schulgesetz ermöglicht es allen Kindern, die Schule ihrer Wahl zu besuchen.
Wenn Sie als Eltern oder Erziehungsberechtigte sicher sind, dass Ihr Kind aufgrund einer Behinderung im Bereich Sehen, Hören und Kommunikation, Geistige Entwicklung oder Körperliche und Motorische Entwicklung sonderpädagogisch gefördert werden soll, haben Sie das Recht, für Ihre Kind, neben der Förderschule, die Regelschule mit GEMEINSAMEN Lernen zu wählen. Sonderpädagogen unterstützen Ihr Kind in den Regelklassen. Je nach Art der Behinderung wird die nächstgelegene Schule ausgewählt.
Wenn sie jedoch nicht sicher sind, ob Ihr Kind Förderbedarf hat, melden Sie Ihr Kind an der Grundschule Ihrer Wahl an. Bei der schulärztlichen Untersuchung wird dann geklärt, ob Ihr Kind gefördert werden sollte.
Über Ihren und den Besuch Ihres Kindes freuen wir uns sehr.
Mit freundlichen Grüßen

R. Merkl, Schulleiterin    Das Lehrerkollegium der Sternsingerschule

Downloads:

Anmeldebogen_und_Elterninfo_SJ_21_22.pdf

Anmeldung_Schulneulinge.pdf

Bekenntnisschule.pdf

Einverständniserklärung_Foto-und_Interviewmaterial.pdf

Elternbrief.doc

Schweigepflichtsentbindung.09.20.doc